MENU
bogevischs buero
664

Housing complex Emmering

2019-
Client: Josef Hebel GmbH & Co. KG Bauunternehmung
GFA 5.680 sqm/53 residential units
Design stages 1-4
Team: Karla Perezyera (PL), Martin Wissmann (PL)
Landscape architect: Thomas Lauterbach Dipl.-Ing. (FH) Landespflege

Das Grundstück liegt östlich der Dr.-Rank-Straße in Emmering und grenzt im Osten an ein Gewerbegebiet und im Süden und Norden jeweils an ein Mischgebiet an. 

Das Planungsgebiet ist im Flächennutzungsplan ursprünglich als Gewerbegebiet mit Grünstreifen dargestellt. Um die Nachverdichtung in Emmering zu ermöglichen, beschloss die Gemeinde die Umwandlung in Wohnbaufläche. Für das Planungsgebiet wurde dazu ein vorhabenbezogener Bebauungsplan erstellt.

Der Entwurf sieht zum Schutz gegenüber den Schallemissionen aus dem benachbarten Gewerbegebiet eine Hofbebauung vor, die durch gezielte Öffnungen Ausblicke in umliegende Freiflächen ermöglicht und die Baumasse in vier einzelne Wohnhäuser gliedert.

Mittelpunkt der Wohnanalage ist der zentrale Erschließungshof, zu dem sich die meisten Wohnungen mit ihren Wohn- und Aufenthaltsräumen orientieren.

Gemeinsame Basis ist das gegenüber der Umgebung leicht angehobene Sockelgeschoss, das unterhalb des Hofes eine natürlich belüftete und belichtete Tiefgarage sowie die Kellerräume aufnimmt.

Während die übrigen, dreigeschossigen Wohnbauten den Maßstab der umliegenden Wohnbebauung aufgreifen, schließt Haus C im Nordosten den zentralen Hof viergeschossig gegenüber dem Hochregallager ab.

Es wurden insgesamt 53 Wohneinheiten geplant; 34 davon sind freifinanziert und 19 Einheiten sind nach den Einkommensorientierten Förderbestimmungen EOF 2019 des Freistaats Bayern geplant. Für die Bewohner ist ein Gemeinschaftsraum einschließlich Teeküche im Erdgeschoss vorgesehen.

Alle Wohnbau-Projekte
Nächstes Projekt
611
[Translate to English:]