Studentenwohnheim am Rottendorfer Tor, Würzburg

464

In Würzburg entstand in der Rottendorfer Straße, in unmittelbarer Nähe zum Rottendorfer Tor, ein Studentenwohnheim und Studenten Hostel mit 142 Appartements, Gemeinschafts-räumen und Tiefgarage.

Der Entwurf greift die umliegende Architektur auf und formt zwei Wohnkomplexe, die sich dank ihrer differenzierten Höhenstaffelung und Grundrissgeometrie harmonisch in die Umgebung integrieren.

In beiden Häuser gruppieren sich kleine Appartments um eine gemeinsame Mitte. Im Norden hängen zwei würfelförmige Gebäude am Eck zusammen. Beide im Grundriss quadratischen Baukörper wurden mit einem kleinen, halb offenen Lichthof ausgestattet – die Erschließung wird so zum Kommunikationsraum.

Die Tiefgarage nutzt den bestehenden Geländesprung geschickt aus. Sie wird ohne Rampe aus dem öffentlichen Raum heraus erreicht.

Das Gebäude wird als Massivbau mit tragenden Außen und Kernwänden erstellt. Die opaken Fassaden werden als hinterlüftete Fassaden mit Verkleidungen aus hellen Schichtstoffplatten ausgeführt. Das Spiel zweier unterschiedlicher Fensterformate, Nischen und Metalllaibungen gibt der Fassade einen Rhythmus.

vorheriges Projekt
nächstes Projekt