561

Wohnbebauung "Am Albertussee"

Das neue Quartier setzt sich aus hufeisenförmigen Baukörpern zusammen, welche sich nach Süden zum Albertussee hin öffnen. In den ersten beiden Bauabschnitten bilden sechs Gebäude in lockerer Gliederung eine Bebauung entlang des Seeufers. Die viergeschossigen Häuser erhalten jeweils einen Akzent durch bis zu achtgeschossige Hochpunkte. Durch die Ost-West-Orientierung ist die Realisierung gut belichteter Wohnungen einfach möglich. Im dritten Bauabschnitt wird das Quartier durch eine weitere Riege hofbildender Volumina vervollständigt. Diese sind so angeordnet, dass sie von den Zwischenräumen der bestehenden Häuser profitieren und ebenfalls ein Bezug zum See hergestellt wird. Die Ergänzung von Hofräumen und Gebäudezwischenräumen bildet für jedes der Wohngebäude einen grünen Zugang zum See. Die Höhenstaffelungen ermöglichen die Ausbildung attraktiver Dachterrassen.

Die westlichen und östlichen Enden des Quartiers werden mit Bürogebäuden besetzt, welche einen schallabschirmende Wirkung für das Quartier bilden. Die Wohngebäude erhalten in den Erdgeschosszonen Flächen für den Einzelhandel, Gastronomie und zwei Kindertagesstätten.

Die Baukörper fassen jeweils eine halbprivaten Hofraum ein, innerhalb dessen die Erdgeschosswohnungen über private Mietergärten verfügen. Die Freiflächen der Wohnungen orientieren sich zu diesem nach Süden orientierten und schallabgewandten Raum. Das gesamte Quartier wird von Ost nach West von einem großzügigen, mäandrierenden Anger durchzogen, welcher die Funktion einer gemeinsamen Mitte und Erholungsfläche hat. Dies wird ergänzt durch die entlang des Sees verlaufenden Ufergestaltung und belebende Nutzungen in den Erdgeschosszonen der angrenzenden Gebäude.

 

 

vorheriges Projekt
nächstes Projekt