Studentenwohnanlage Oberer Eselsberg – Haus C

377

Im dritten Bauabschnitt der Studierendenwohnanlage am Oberen Eselsberg in Ulm, entsteht mit 98 Wohnplätzen, verteilt auf fünf Geschosse, eine klare städtebauliche Figur welche den gewünschten Abschluss der Wohnanlage, und damit den der Uni-West nach Westen, vollzieht.

Anders als bei Bauabschnitt A und B wird in diesem Abschnitt im Erdgeschoss eine 2-gruppige Kinderkrippe mit 20 Plätzen, eine psychotherapeutische Beratungsstelle, ein Gym sowie ein Verwaltungstrakt realisiert.

Die Häuser werden wieder mit anthrazitfarbenen Doppelwand-Elementen und Elementdecken aus Beton erstellt. In den oberen Geschossen entfällt der übliche schwimmende Estrich aus wirtschaftlichen Gründen. Die Fenster zu den Individualräumen erhalten zum Sonnenschutz und zur Verdunkelung außenliegende Klappläden aus Aluminiumblech. Die tiefen Fensterlaibungen sind mit gelbgrün eloxiertem Blech gesäumt.

Das Freiraumkonzept von Haus C führt die Gestaltung von Haus A und B weiter und reagiert auf die spezifischen Nutzeranforderungen, insbesondere der Kinderkrippe.

Ein Großteil des Innenhofs wird als Freifläche für die Kinderkrippe gestaltet. Hier wird eine Sinneslandschaft entstehen, die die Wahrnehmung und das Laufenlernen fördert.

 
vorheriges Projekt
nächstes Projekt